Die deutschen Fußballerinnen kümmern sich in der derzeitigen WM-Phase noch nicht um die Qualifikation für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in London.

"Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Wir sind bei der WM und wollen da weit kommen. Alles andere sieht man dann", sagte Bundestrainerin Silvia Neid.

Nur die beiden besten europäischen Mannschaften der WM-Endrunde dürfen in London an den Start gehen. Sollten mehrere Teams in derselben Runde ausscheiden und somit am Ende den gleichen Platz belegen, müssten Playoffs über die Olympia-Teilnahme entscheiden.

Vier europäische Mannschaften haben das WM-Viertelfinale erreicht. Darunter sind die Engländerinnen, die als Gastgeber automatisch für Olympia qualifiziert sind.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel