Bundestrainerin Silvia Neid hegt trotz des vorzeitigen Scheiterns m WM-Viertelfinale keine Rücktrittsgedanken. "Ich verspüre keine Motivationsprobleme", sagte die 47-Jährige am Tag nach dem 0:1 nach Verlängerung gegen Japan.

Neid will mit Blick auf die EM 2013 in Schweden ein neues Team aufbauen

. "Wir haben eineinhalb Jahre Zeit und können junge Spielerinnen einbauen. Unser Ziel muss sein, bei der EM nach vorne zu kommen", sagte Neid, die allerdings keinen großen Umbruch plant:

"Wir müssen gar keinen großen Neuaufbau machen. Die Mannschaft ist ja noch relativ jung."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel