Die zweimalige Weltfußballerin Mia Hamm hat den deutschen Organisatoren der Frauenfußball-WM ein großes Lob ausgesprochen.

"Es war eine tolle Weltmeisterschaft. Es waren viele Zuschauer da, die Atmosphäre war super, die Organisation hat reibungslos geklappt", sagte die 39-Jährige Amerikanerin im Interview mit der "Welt".

Nicht zuletzt der sportliche Aspekt habe dazu geführt, dass diese WM für alle Beteiligten unvergessen bleibe.

Im Finale am Sonntag zwischen den USA und Japan in Frankfurt drückt Hamm natürlich ihren Landsfrauen die Daumen: "Es wird schwer. Mein Tipp: 2:1 für die USA."

Vor der Endrunde hatte Hamm die deutsche Mannschaft als Titelfavorit eingestuft.

Die frühere Stürmerin und zweifache Mutter hat in 275 Länderspielen 158 Tore geschossen. 1991 und 1999 wurde sie Weltmeisterin, 1996 und 2004 gewann sie bei Gold bei den Olympischen Spielen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel