Die Titelverteidigerinnen besiegten im Halbfinale in Helsinki Norwegen mit 3:1 (0:1) und dürfen auf den fünften EM-Triumph in Folge und den siebten Europameistertitel insgesamt hoffen.

Ein Doppelschlag der eingewechselten Simone Laudehr (59.) und Celia Okoyino da Mbabi (61.) sowie der Treffer von Fatmire Bajramaj (90+3) brachten gegen den Weltmeister von 1995 die Entscheidung.

Isabell Herlovsen hatte die Norwegerinnen in Führung gebracht (10.). Im Finale trifft das deutsche Team auf am Donnerstag auf England.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel