Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt hat seine Tabellenführung in der Bundesliga gefestigt.

Der Triple-Gewinner gewann beim Herforder SV 3:0 (2:0) und führt die Liga mit neun Punkten vor Bayern München (6 Zähler) an.

Die erste Saisonniederlage musste unterdessen der FCR Duisburg hinnehmen. Der Vizemeister unterlag der SG Essen-Schönebeck 2:3 (1:3) und verpasste es nach Punkten mit Frankfurt gleichzuziehen. Ex-Meister Turbine Potsdam (4 Zähler) musste sich unterdessen mit einem 2:2 (0:1) beim SC Bad Neuenahr begnügen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel