Deutschlands Fußballerinnen müssen ohne Welt- und Europameisterin Simone Laudehr zum Algarve Cup (24. Februar bis 3. März) reisen.

Die defensive Mittelfeldspielerin vom FCR Duisburg sagte ihre Teilnahme am Turnier in Portugal ab, weil sie sich beim 3:0-Sieg der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Länderspie gegen Nordkorea in Duisburg eine Oberschenkelzerrung zugezogen hat.

Für Laudehr nominierte DFB-Trainerin Silvia Neid Jennifer Zietz nach. Eine angekündigte Veränderung gibt es auf der Torhüter-Position. Ursula Holl rückt nach überstandenen Knieproblemen für Lisa Weiß ins Aufgebot.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel