Den Fußballerinnen des Zweitiglisten SG Wattenscheid 09 droht Ärger vonseiten des Deutschen Fußball-Bundes.

Der DFB-Kontrollausschuss befasst sich mit dem designierten Absteiger, der am Sonntag nicht zum Punktspiel bei Werder Bremen angetreten war. Die Wattenscheider hatten am Samstagabend die Bremer telefonisch darüber informiert, dass sie am kommenden Tag nicht anreisen werden.

Laut der Bremer Verantwortlichen begründeten die Wattenscheiderinnen die kurzfrstige Absage damit, dass sie keine elf leistungsfähige und leistungsbereite Spielerinnen hätten.

Wattenscheid wird wie der TuS Harpen aus der Regionalliga West zur kommenden Saison mit dem VfL Bochum fusionieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel