Der Trainer der chinesischen Frauen-Nationalmannschaft hat Zweifel am Geschlecht der Südkoreanerin Eun-Sun Park und ist vor dem Asien-Cup (19. bis 30 Mai) in die Offensive gegangen.

"Wenn Park am Turnier teilnimmt, werden wir den asiatischen Fußballverband ganz sicher auffordern, sie zu testen", sagte Ruihua Shang knapp zwei Wochen vor Turnierbeginn.

Park hatte vor fünf Jahren ihre Karriere beendet und steht beim Asien-Cup vor ihrem Comeback. Die Chinesen verdächtigen die 1,80 Meter große Stürmerin Park vor allem wegen ihrer tiefen Stimme.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel