Die SG Essen-Schönebeck und Trainer Ralf Agolli haben sich einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Das gab der Verein nach einer Sitzung bekannt.

Wer die Nachfolge Agollis Antritt, ist noch offen. Die SG hatte in der gerade abgelaufenen Saison erst am letzten Spieltag den Klassenverbleib als Tabellenzehnter gesichert.

Agolli war über acht Jahre lang Trainer bei der SG. Laut Geschäftsführer Willi Wißing sei die Trennung im Sinne eines Neuanfangs allen Beteiligten sehr schwer gefallen: "Die SG Schönebeck bedankt sich bei Ralf Agolli für seine geleistete Arbeit für den Verein und für den Frauenfußball in Essen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel