Titelverteidiger FCR Duisburg hat sich bei der Pokalpremiere der Fußballfrauen in Köln als erster Titelträger nach der 25-jährigen Ära als Männer-Vorspiel in Berlin in die Geschichtsbücher eingetragen.

Der deutsche Vizemeister bezwang im Endspiel vor der europäischen Rekordkulisse von 26.282 Zuschauern USV Jena 1:0 (0:0) und feierte damit den dritten Gewinn des DFB-Pokals nach 1998 und 2009.

Mit dem hohen Zuschauerandrang in Köln wurde die bisherige Europa-Bestmarke für ein nationales Frauen-Vereinsspiel von 24.582 Zuschauern im englischen FA-Cup-Finale zwischen dem FC Arsenal und Leeds United (5. Mai 2008) geknackt. Das Siegtor erzielte Nationalspielerin Annike Krahn (51.) per Kopf. Inka Grings (86.) hatte mit einem Lattentreffer Pech.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel