Bei der U-20-Frauen-WM hat Deutschlands letzter Vorrundengegner Frankreich in der Gruppe A einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht.

Der U-19-Europameister bezwang am 2. Spieltag Costa Rica in Bochum 2:0 (0:0) und übernahm damit vor dem zweiten Spiel der deutschen Mannschaft am Freitagabend (18.00 Uhr) gegen Kolumbien mit vier Punkten zumindest vorübergehend die Tabellenführung vor Deutschland (3).

Costa Rica bleibt punktlos Tabellenletzter.

Beide Treffer für Frankreich erzielte Marina Makanza (67., 83.). Zuvor hatte Frankreichs Torhüterin Laetitia Philippe einen Strafstoß von Katherine Alvarado (59.) pariert.

In der Gruppe B trennten sich Schweden und Brasilien 1:1 (1:0). Antonia Göransson (36.) hatte die Schwedinnen in Führung gebracht, Rafaelle (53.) erzielte den Ausgleich für die Südamerikanerinnen per Foulelfmeter.

Schweden verteidigte vor dem Abendspiel zwischen Nordkorea und Neuseeland mit vier Punkten die Führung in der Gruppe B, Brasilien (1) ist vorerst Dritter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel