Britta Carlson hat ihre aktive Karriere beendet. Die Ex-Nationalspielerin bestritt am Mittwochabend bei der 1:5-Heimniederlage des VfL Wolfsburg gegen ihren Ex-Klub Turbine Potsdam ihre letzte Partie.

"Ich habe es nicht an die große Glocke gehängt, das ist nicht meine Art. Der Entschluss fällt mir sehr schwer, aber aus gesundheitlichen Gründen geht es auf diesem Niveau einfach nicht mehr weiter", sagte die 30-Jährige.

Die Europameisterin von 2005 bleibt den "Wölfen" aber als Co-Trainerin erhalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel