Die Fußballerinnen Nigerias haben bei der U-20-Frauen-WM in Deutschland für eine faustdicke Überraschung gesorgt.

Die Westafrikanerinnen bezwangen den Titelverteidiger USA im Viertelfinale in Augsburg im Elfmeterschießen mit 4:2 und zogen somit zum ersten Mal bei einer WM in die Vorschlussrunde ein.

Nach Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 0:1) gestanden.

Die USA verpassten erstmals die Runde der letzten Vier einer U20-WM.

Dort kämpft Nigeria am Donnerstag in Bielefeld gegen den WM-Neuling Kolumbien um den Einzug ins Finale.

Im Elfmeter-Krimi verschoss Christine Nairn gleich den ersten Versuch für die USA.

Nachdem Nigeria viermal nacheinander getroffen hatte, wurde ausgerechnet Torjägerin Sydney Leroux zur tragischen Figur, als ihr Schuss über das Tor ging und Nigeria beim Stand von 4:2 als Sieger feststand.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel