Der Hamburger SV hat auf den Fehlstart in der Frauenfußball-Bundesliga reagiert und die schwedische U20-Nationalspielerin Antonia Göransson verpflichtet.

Die technisch starke Mittelfeldspielerin, die offiziell ab 1. September zum HSV-Team gehört, wurde aus ihrem laufenden Vertrag bei Kristianstads DFF herausgekauft und soll zunächst bis Saisonende in Hamburg bleiben.

Die Norddeutschen hatten die ersten beiden Bundesliga-Partien gegen den SC Bad Neuenahr (0:3) und beim deutschen Meister FFC Turbine Potsdam (1:4) klar verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel