Nigeria und Äquatorialguinea vertreten bei der Weltmeisterschaft der Frauen 2011 in Deutschland den afrikanischen Kontinent.

In Ekurhuleni bei Johannesburg erreichten beide Teams das Endspiel um die Afrikameisterschaft und sicherten sich dadurch die beiden WM-Tickets. Während sich Nigeria auf seine sechste WM-Teilnahme freuen darf, betritt Äquatorialguinea nächstes Jahr in Deutschland erstmals die Weltbühne des Frauenfußballs.

Der siebenmalige Afrikameister Nigeria besiegte im Halbfinale um den Afrika-Cup Kamerun mit 5:1. Gastgeber Südafrika unterlag dem Titelverteidiger Äquatorialguinea erst in der Verlängerung mit 1:3. Die ersten 90 Minuten endeten torlos. Das Endspiel findet am Sonntag in Ekurhuleni statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel