Der 1. FFC Frankfurt ist im WM-Jahr ein spektakulärer Transfercoup gelungen: Der Ex-Meister hat für die kommenden drei Spielzeiten Nationalspielerin Kim Kulig vom Konkurrenten Hamburger SV verpflichtet.

Die 20 Jahre alte Europameisterin unterschrieb bei den Hessinnen einen Vertrag bis Juni 2014.

"Es ist für mich wichtig, nach der WM im eigenen Land im Sommer eine neue Herausforderung anzunehmen. Ich freue mich darauf, mich bei einem Topklub in Europa im täglichen Training mit vielen Nationalspielerinnen messen zu dürfen", sagte Kulig, die im vergangenen Jahr mit der U-20-Nationalmannschaft Weltmeister geworden war.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel