Der FCR 2001 Duisburg hat Trainerin Martina Voss-Tecklenburg am Donnerstag mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Der Vertrag der 43-jährigen lief ursprünglich noch bis zum 30. Juni 2011. Verantwortlich für die Mannschaft ist ab sofort der bisherige Co-Trainer Marco Ketelaer.

In einer Pressemitteilung erklärte der Tabellendritte, dass durch diesen Schritt der Druck von der Mannschaft genommen werden soll, damit sie befreit an die noch ausstehenden Aufgaben herangehen kann. Hierzu zählt insbesondere das Erreichen des Halbfinales in der Champions-League.

In der Königsklasse trifft der FCR im Viertelfinale am 17. März zunächst in Liverpool auf den FC Everton. Das Rückspiel ist am 23 März.

Als Titelverteidiger war Duisburg am 9. Februar durch ein 0:3 bei Bayern München im DFB-Pokal ausgeschieden.

Im Anschluss an das Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag wird im Rahmen der Pressekonferenz über die Gründe für die Beurlaubung von Martina Voss-Tecklenburg informiert.

Voss-Tecklenburg war seit 2008 Trainerin des FCR Duisburg. 2009 und 2010 gewann sie mit den Duisburgerinnen den DFB-Vereinspokal, sowie 2009 den UEFA-Pokal.

In ihrer Laufbahn als Aktive bestritt Voss-Tecklenburg 125 Länderspiele, in denen sie 27 Tore erzielte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel