US-Nationalspielerin Alexandra Krieger verlässt den Bundesligisten 1. FFC Frankfurt vorzeitig.

Der hessische Klub entsprach dem Wunsch der Defensivspielerin und löste den Vertrag zum 31. März 2011 auf. Damit wird Krieger am 26. März im DFB-Pokalfinale der Frankfurterinnen gegen Turbine Potsdam in Köln zum letzten Mal im FFC-Kader stehen.

Krieger, die seit 2007 beim Ex-Meister spielte, will sich in ihrer Heimat auf die WM in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli 2011) vorbereiten und danach in der US-amerikanischen Profiliga spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel