DFB-Pokalsieger 1. FFC Frankfurt rüstet für die kommenden Saison in der Frauenfußball-Bundesliga weiter auf. Die Hessinnen verpflichtete am Dienstag U20-Weltmeisterin Desiree Schumann von Turbine Potsdam.

Die Torfrau unterschrieb in Frankfurt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014 und soll in den kommenden Jahren als Nachfolgerin von Nationalkeeperin Nadine Angerer aufgebaut werden. Angerer hatte ihren Vertrag im Februar um ein weiteres Jahr bis 2012 verlängert.

"Wir freuen uns sehr, dass sich mit Desiree Schumann eines der größten Torfrauen-Talente in Deutschland für den 1. FFC Frankfurt entschieden hat und ab der Saison nach der WM unseren Kader für die anstehenden intensiven Aufgaben in den drei Wettbewerben - mit Meisterschaft, DFB-Pokal sowie Champions League optimal verstärkt", sagte FFC-Manager Siegfried Dietrich.

Mit den Verpflichtungen von Schumann, Nationalspielerin Kim Kulig und der Schweizer Nationalspielerin Ana-Maria Crnogorcevic will der 1. FFC in der kommenden Saison in allen Wettbewerben angreifen. Damit die Keeperinnen Angerer und Schumann ihr Potenzial weiter ausbauen, wurden in Andre Wachter zudem ein hauptamtlicher Torwarttrainer eingestellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel