Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihren ersten Härtetest in der Vorbereitung auf die Heim-WM erfolgreich bestritten und Nordkorea mit 2:0 geschlagen.

Die Tore für Deutschland erzielten Kim Kulig (59.) per Elfmeter und Celia Okoyino da Mbabi (85).

"Ich bin total zufrieden", sagte Nationaltrainerin Silvia Neid nach dem gelungenen Test und erklärte: "In der ersten Hälfte hat man der Mannschaft nach den harten Lehrgängen zwar noch die Müdigkeit im Kopf angesehen, und das Spiel nach vorne muss besser werden, aber vor allem in der Abwehr haben die Spielerinnen sehr diszipliniert gearbeitet."

Auch nach Meinung von Torschützin Okoyino da Mbabi hat das Team noch Luft nach oben: "Wir sind mitten in der Vorbereitung, da können wir noch nicht bei 100 Prozent sein."

Die erst 21 Jahre alte Kim Kulig übernahm die Verantwortung beim Strafst0ß ganz selbstverständlich. "Es sah so aus, als wollte keiner den Ball nehmen. Also dachte ich, dann hau' ich das Ding eben rein", sagte Kulig nach dem Abpfiff.

Für die deutschen Spielerinnen ging es in Ingolstadt besonders darum, sich Silvia Neid in bester Verfassung zur präsentieren.

Schließlich wird die Bundestrainerin am 27. Mai ihren finalen Kader für die am 26. Juni beginnende Weltmeisterschaft bekanntgeben.

Aus dem vorläufigen Kader müssen noch vier Feldspielerinnen und eine Torfrau gestrichen werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel