Nationalspielerin Lena Goeßling wechselt erwartungsgemäß innerhalb der Frauenfußball-Bundesliga vom SC Bad Neuenahr zum VfL Wolfsburg.

Die 25-Jährige, die sich derzeit in Berlin mit der deutschen Mannschaft auf das WM-Eröffnungsspiel gegen Kanada am Sonntag vorbereitet, unterschrieb bei den "Wölfinnen" einen Dreijahres-Vertrag.

"Nach sechs Jahren in Bad Neuenahr freue ich mich auf eine neue Herausforderung. Ich bin sehr froh, dass das Thema noch vor der WM geklärt wurde, damit ich nun meine ganze Konzentration auf das Turnier richten kann", sagte die 23-malige Nationalspielerin, die sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann.

Ralf Kellermann, Wolfsburgs Cheftrainer und Sportlicher Leiter, freute sich über die Verpflichtung: "Mit ihren herausragenden Qualitäten wird sie unseren Kader verstärken und uns weiterhelfen, unsere ambitionierten Ziele zu erreichen."

Goeßling ist nach Josephine Henning, Nadine Keßler (beide Turbine Potsdam), Conny Pohlers (1. FFC Frankfurt), Laura Vetterlein (1. FC Saarbrücken) und Jana Burmeister (USV Jena) bereits der sechste Neuzugang bei den Niedersachsen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel