Rekordnationalspielerin Birgit Prinz beendet ihre Profikarriere.

Das gab die dreimalige Weltfußballerin am Freitag in Frankfurt/Main bekannt. "Für mich ist der Moment gekommen, meine Karriere als aktive Fußballspielerin nach 25 Jahren zu beenden.

Dies ist keine einfache Entscheidung für mich, da das Fußballspielen für mich immer eine große Leidenschaft war. Doch es fühlt sich jetzt nach dem richtigen Moment an", sagte Prinz in einem Frankfurter Hotel.

Die 33-Jährige hat 214 Länderspiele absolviert, war zweimal Weltmeisterin, fünfmal Europameisterin und zehnmal deutsche Meisterin.

Bei der WM im eigenen Land wurde sie allerdings von Bundestrainerin Silvia Neid aussortiert und erlebte das Ende ihrer Nationalmannschaftskarriere auf der Bank. Seit 2002 stand Birgit Prinz beim 1. FFC Frankfurt unter Vertrag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel