Die Trainer der Frauenfußball-Bundesliga sehen den 1. FFC Frankfurt in der am Sonntag beginnenden Nach-WM-Saison in der Rolle des Meisterschaftsfavoriten.

Sieben der zwölf Befragten glauben nach den prominenten Verstärkungen wie Fatmire Bajramaj und Kim Kulig an den achten Meistertitel der Hessen. Das ergab die Trainerumfrage des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf dfb.de.

Vier Trainer tippten stattdessen auf einen Vierkampf zwischen Frankfurt, Meister Turbine Potsdam, FCR Duisburg und dem VfL Wolfsburg.

Nur Achim Feifel, Trainer beim Hamburger SV, glaubt an eine erfolgreiche Titelverteidigung Potsdams.

Den Aufstieg zur Spielerin der Saison traut die Hälfte der Trainer der 20 Jahre alten Nationalstürmerin Alexandra Popp (FCR Duisburg/6 Stimmen) zu. Als mögliche Überraschungsteams wurden der SC Freiburg, Bayern München und Wolfsburg genannt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel