Turbine Potsdam hat einen Ausrutscher des 1. FFC Frankfurt genutzt und die Tabellenspitze übernommen. Der Meister gewann bei Bayern München 4:0 und liegt nach acht Siegen in acht Spielen drei Punkte vor Frankfurt. Der FFC hatte zuvor überraschend 0:1 beim SC Freiburg verloren.

Erster Verfolger des Spitzenduos bleibt trotz des 0:2 beim SC Bad Neuenahr der FCR Duisburg.

Frankfurt erspielte sich in Freiburg reihenweise Chancen, kam jedoch nur zu einem Abseitstor durch Ex-Nationalspielerin Kerstin Garefrekes (75. Minute). Melanie Behringer verschoss zudem einen Foulelfmeter.Zwei Minuten vor dem Ende erzielte die Freiburgerin Kerstin Boschert den überraschenden Siegtreffer nach einer Standardsituation.

Erzrivale Potsdam ließ in München hingegen nichts anbrennen. Bianca Schmidt erzielte nach 26 Minuten die Führung, die überragende Genoveva Anonma sorgte nach dem Wechsel mit einem Dreierpack für die Entscheidung.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel