Turbine Potsdam hat das Gipfeltreffen am 9. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga für sich entschieden und den 1. FFC Frankfurt in die Krise geschossen.

Vor 5200 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Bretanobad setzte sich der Deutsche Meister mit 2:0 (2:0) durch. Jennifer Cramer (8.) und Anja Mittag (13.) erzielten bereits im ersten Durchgang die Tore für den Titelverteidiger aus Brandenburg.

In der Tabelle beträgt der Rückstand der Frankfurterinnen auf den Spitzenreiter aus Potsdam nun schon sechs Punkte. Neuer Tabellenzweiter ist der FCR Duisburg. Bereits am Samstag hatte sich das Team von Trainer Marco Ketelaer gegen Bayern München mit 3:1 (2:0) durchgesetzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel