Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hofft beim DFB-Hallenpokal für Frauen-Teams am 24. Januar in Magdeburg auf eine Verdoppelung der Zuschauerzahlen aus dem Vorjahr.

Das Turnier mit allen zwölf Bundesligisten findet in diesem Jahr zum ersten Mal in der 5000 Besucher fassenden Magdeburger Bördelandhalle statt, nachdem die Kapazität der Bonner Hardtberghalle mit Platz für 2500 Fans nicht mehr ausgereicht hatte.

Bei der 16. Auflage geht Turbine Potsdam als Titelverteidiger ins Turnier. Rekordgewinner ist der 1. FFC Frankfurt mit bisher vier Siegen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel