Weltmeisterin Kerstin Stegemann hat sich am Rande des Frauenfußball-Hallenturniers in Bielefeld einen Knie-Verletzung zugezogen. Der anfängliche Verdacht auf Kreuzbandriss hat sich bisher nicht bestätigt.

Die 187-malige Nationalspielerin und Verteidigerin von Bundesligist Herforder SV erlitt die Blessur abseits des Spielfeldes.

Durch diese Verletzung ist die Teilnahme der 31-Jährigen an der Operation Titelverteidigung bei der Europameisterschaft in Finnland (23. August bis 10. September) gefährdet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel