Zum zweiten Mal in Folge hat der Frauenfußball-Bundesligist FCR Duisburg das international besetzte Hallenturnier in Bielefeld gewonnen.

Der deutsche Vizemeister setzte sich im Finale 7:3 gegen den norwegischen Klub Stabäk FK durch. Im Spiel um Platz drei siegte der 1. FFC Turbine Potsdam 3:0 gegen den dänischen Vertreter Fortuna Hjörring.

Am kommenden Samstag spielen die zwölf Bundesligisten in Magdeburg den 16. DFB-Hallenpokal aus. Titelverteidiger ist Potsdam.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel