Der FSV Gütersloh steht bereits drei Spiele vor dem Saisonende als erster Absteiger aus der Frauenfußball-Bundesliga fest. Die Ostwestfälinnen verloren das Kellerduell beim Vorletzten VfL Sindelfingen mit 1:2 (1:2) und müssen bereits nach nur einem Jahr wieder den Gang in die zweite Liga antreten.

Sindelfingen wahrte dagegen mit acht Punkten Rückstand bei noch vier zu spielenden Partien zumindest seine theoretische Chance auf den Klassenerhalt.

Matchwinnerin für den VfL war vor 95 Zuschauern die 19 Jahre alte Anna-Lena Vollmer, die beide Tore beisteuerte (8./44.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Marion Gröbner erzielt (24.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel