Der neue Qualifikationsmodus für die Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland geht zu Lasten Europas.

Das FIFA-Exekutivkomitee hat bei der Aufteilung der 16 WM-Startplätze eine gravierende Änderung vorgenommen und Asien einen dritten festen Teilnehmer beschert.

Da Gastgeber Deutschland für die WM 2011 automatisch qualifiziert ist, bekam Europa einen festen Platz aberkannt.

Nun muss der Fünfte der europäischen WM-Qualifikation gegen den Drittplatzierten der CONCACAF-Qualifikation in zwei Play-off-Duellen um die Teilnahme kämpfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel