Petra Wimbersky steht vorerst nicht mehr für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft zur Verfügung.

"Trotz meiner 70 Länderspiele habe ich gespürt, dass ich in den perspektivischen Planungen der Bundestrainerin keine entscheidende Rolle spiele. Das lässt bei mir nur den Schluss zu, dass meine sportlichen Leistungen nicht ausreichend sind", sagte sie und sprach von "kurzzeitigen, generellen Motivationsproblemen".

Damit zog die Stürmerin die Konsequenz aus ihrer Nichtberücksichtigung für das Länderspiel gegen China und den anstehenden Algarve-Cup.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel