Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft muss im ersten Länderspiel nach dem EM-Titelgewinn in Schweden auf Jennifer Cramer verzichten.

Die Außenverteidigerin vom 1. FFC Turbine Potsdam fehlt im WM-Qualifikationsspiel am kommenden Samstag in Cottbus gegen Russland wegen eines Blutergusses im Kniegelenk.

Für Cramer nominierte Bundestrainerin Silvia Neid am Dienstag Katharina Baunach von Bayern München nach, teilte der DFB mit.

Die 24-jährige Baunach bestritt bisher zwei Länderspiele für die DFB-Frauen, wurde in den vergangenen Jahren aber immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen.

Zuletzt kam Baunach im März 2009 zum Einsatz.

Für die DFB-Elf stand nach ihrer Ankunft am Dienstag in Cottbus zunächst ein öffentliches Training im Leichtathletikstadion der Stadt auf dem Programm.

In der WM-Qualifikation trifft der achtmalige Europameister neben Russland auf Slowenien, Kroatien, die Slowakei und Irland.

Die jeweils Erstplatzierten der insgesamt sieben Gruppen qualifizieren sich direkt für die WM 2015 in Kanada.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel