Den Fußballerinnen des 1. FC Köln ist in der zweiten Runde des DFB-Pokals eine Überraschung geglückt.

Der Zweitligist erreichte am Samstag mit einem 2:0-Erfolg gegen den Bundesligisten TSG Hoffenheim das Achtelfinale.

Die frühere Nationalspielerin Inka Grings und Mandana Knopf erzielten die Tore für den Außenseiter aus Köln.

Titelverteidiger VfL Wolfsburg löste seine Aufgabe indes souverän und setzte sich mit 9:1 beim Regionalligisten TSG Burg Gretesch durch.

Ebenso wie Wolfsburg wurden auch die weiteren Bundesligisten, die am Samstag im Einsatz waren, ihrer Favoritenrolle gerecht.

Der BV Cloppenburg siegte 6:0 gegen den Magdeburger FFC, der FCR Duisburg bezwang BW Hohen Neuendorf ebenfalls 6:0.

Dem 1. FFC Frankfurt gelang ein ungefährdetes 5:0 beim SC Bad Neuenahr. Bayer Leverkusen besiegte den GSV Moers 9:0.

Die zweite Pokal-Runde wird an diesem Sonntag mit neun weiteren Partien fortgesetzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel