Bei der WM 2011 in Deutschland wird es keine sogenannten Double-Header, also zwei aufeinander folgende Spiele im gleichen Stadion, geben.

Das sagte Steffi Jones, Präsidentin des WM-Organisationskomitees zu Beginn der Inspektionsreise durch die Stadien am Montag in Frankfurt/Main.

"Wir sind selbstbewusst. Wir denken, dass jedes Spiel für sich stehen soll und wird", erklärte Jones: "Wir hoffen, dass wir alle Stadien voll bekommen werden."

Ziel sei der Verkauf von einer Million Tickets.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel