Abwehrspielerin Johanna Elsig steht vor ihrem Debüt in der deutschen Nationalmannschaft.

Die 21-Jährige vom deutschen Vizemeister Turbine Potsdam wurde erstmals von Bundestrainerin Silvia Neid in das 21-köpfige Aufgebot für das Länderspiel am 19. Juni (4.00 Uhr/MESZ) in Vancouver gegen Kanada berufen.

"Johanna zählt schon seit einiger Zeit zum erweiterten Kreis der Nationalmannschaft. Wir haben ihre positive Entwicklung aufmerksam verfolgt. Sie hat sich die Nominierung durch ihre konstanten Leistungen in den vergangenen Monaten erarbeitet", sagte Neid.

Ein Jahr vor der WM-Endrunde in Kanada (6. Juni bis 5. Juli 2015) gilt die Länderspielreise als erster Testlauf für das Turnier.

Ein erweiterter Kader des zweimaligen Welt- und achtmaligen Europameisters trifft sich schon am 11. Juni zu einem Fitnesstest. Das Aufgebot für das Länderspiel tritt die Reise nach Kanada einen Tag später an.

"Auch wenn unsere Qualifikation für die WM noch nicht hundertprozentig geschafft ist, so ist die Kanada-Reise für uns schon jetzt eine hervorragende Gelegenheit, die Bedingungen vor Ort zu testen", äußerte Neid: "Wir werden auf Kunstrasen trainieren und unser Spiel in einem WM-Stadion bestreiten. Nicht zuletzt ist der Zeitpunkt dieser Maßnahme zum Ende der Saison eine gute Simulation der Situation in einem Jahr." -

Das deutsche Aufgebot:

Tor: Nadine Angerer (Portland Thorns), Laura Benkarth (SC Freiburg), Almuth Schult (VfL Wolfsburg)

Abwehr: Jennifer Cramer, Johanna Elsig, Tabea Kemme (alle Turbine Potsdam), Kathrin Hendrich (Bayer Leverkusen), Annike Krahn (Paris St. Germain), Babett Peter, Bianca Schmidt (beide 1. FFC Frankfurt), Luisa Wensing (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Fatmire Alushi, Melanie Behringer, Simone Laudehr, Dzsenifer Marozsan (alle 1. FFC Frankfurt), Lena Goeßling, Nadine Keßler (beide VfL Wolfsburg), Lena Lotzen (Bayern München)

Angriff: Anja Mittag (FC Roseng?rd), Alexandra Popp (VfL Wolfsburg), Celia Sasic (1. FFC Frankfurt)

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel