vergrößernverkleinern
© getty

Manager Siegfried Dietrich vom siebenmaligen Frauenfußball-Meister 1. FFC Frankfurt blickt dem Bundesliga-Showdown am Sonntag (14.00 Uhr) beim VfL Wolfsburg mit viel Zuversicht entgegen.

"Ich erwarte einen großartigen, spannenden Schlusspunkt unter einer sehr interessanten Saison und ich bin sehr optimistisch, dass wir nach dem Erreichen unserer Saisonziele mit dem neunten DFB-Pokalgewinn und der Champions-League-Qualifikation auch noch das i-Tüpfelchen setzen werden", sagte Dietrich in einem Interview auf der Vereinshomepage.

Der FFC geht als Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung auf Titelverteidiger Wolfsburg in das direkte Duell um die Meisterschale. Daher genügt dem Rekordmeister bereits ein Remis für den achten Titelgewinn.

Der Manager blickte auch voraus auf die kommende Spielzeit und kündigte weitere Neuverpflichtungen an.

"Dabei stehen nicht allein die fußballerischen Qualitäten von möglichen Zugängen im Vordergrund. Wir suchen Spielerinnen, die Willensstärke und Erfolgshunger verkörpern und somit zu unserer Philosophie passen", sagte Dietrich, der bereits Kathrin Hendrich und Marith Prießen (beide Bayer Leverkusen) verpflichtet hat.

Verlassen werden den Verein Lira Alushi, Melanie Behringer, Babett Peter, Meike Weber, Alina Garciamendez und Jessica Wich.

Hier gibt es alles zum Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel