vergrößernverkleinern
© getty

Champions-League-Finalist Tyresö FF hat seine Mannschaft mit sofortiger Wirkung aus der schwedischen Frauen-Fußballliga zurückgezogen.

Nach den Abgängen der vergangenen Wochen habe der Klub nicht mehr genügend Spielerinnen, um die übrigen 15 Spieltage der Saison absolvieren zu können, hieß es auf der Homepage des Vereins. Der schwedische Verband gab dem Gesuch am Donnerstag statt.

Nach der Niederlage im Finale der Königsklasse gegen den VfL Wolfsburg (3:4) hatten zahlreiche Spielerinnen Tyresö verlassen.

Der Verein ist finanziell angeschlagen und konnte Stars wie die fünfmalige Weltfußballerin Marta aus Brasilien nicht mehr bezahlen. Alle bisherigen Ligaspiele des Klubs in dieser Saison werden annulliert.

Hier gibt es alles zum Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel