vergrößernverkleinern
Melanie Leupolz wird die U20 bei der WM unterstützen © getty

Die U-20-Juniorinnen des DFB erhalten bei der anstehenden WM-Endrunde in Kanada (6. bis 25. August) prominente Verstärkung.

Die Mittelfeldspielerinnen Melanie Leupolz und Sara Däbritz, die mit der A-Mannschaft im vergangenen Jahr in Schweden den EM-Titel geholt haben, führen das 21-köpfige Aufgebot von Trainerin Maren Meinert an.

"Melanie und Sara werden unserer Mannschaft Stabilität geben", sagte Meinert, die vor zwei Jahren mit ihrer Auswahl Vize-Weltmeister wurde:

"Ich sehe die beiden in einer Führungsrolle, erwarte aber auch, dass sie sich weiterentwickeln, um danach noch bessere A-Nationalspielerinnen zu sein."

In der Gruppenphase treffen die Deutschen auf starke Gegner. Zum Auftakt kommt es am 6. August in Edmonton (1.00 Uhr MESZ) zur Begegnung mit Titelverteidiger USA.

Das ist die Neuauflage des WM-Finals von 2012, in dem die US-Girls 1:0 gewannen. Am 9. August (1.00 Uhr MESZ) trifft das DFB-Team im selben Spielort auf China, am 12. August (22.00 Uhr MESZ) in Montreal auf Brasilien.

"Zum Auftakt erwartet uns in den USA gleich ein schwerer Gegner. Wir müssen gut vorbereitet und hochkonzentriert in dieses sowie die folgenden beiden Gruppenspiele gehen", sagte Meinert:

"Ich erwarte, dass wir in jeder Partie an unsere Leistungsgrenze gehen müssen."

Die WM findet mit 16 Mannschaften in vier Gruppen in Edmonton, Moncton, Montreal und Toronto statt. Nur am Standort Toronto wird auf Naturrasen gespielt, die Begegnungen in den anderen Stadien werden auf Kunstrasen ausgetragen.

Das Finale steht am 25. August (1.00 Uhr MESZ) in Montreal auf dem Programm. Im kommenden Jahr findet in Kanada dann die WM der A-Mannschaften statt.

Das deutsche Aufgebot:

Tor: Meike Kämper (MSV Duisburg), Merle Frohms (VfL Wolfsburg), Anna Klink (Bayer Leverkusen)

Abwehr: Manjou Wilde (SC Freiburg), Felicitas Rauch (Turbine Potsdam), Margarita Gidion (SGS Essen), Franziska Jaser (NC State University), Rebecca Knaak (Bayer Leverkusen), Marie Christin Becker (Harvard University), Wibke Meister (Turbine Potsdam)

Mittelfeld: Lina Magull (VfL Wolfsburg),Kathrin Schermuly (Eintracht Wetzlar), Theresa Panfil (Bayer Leverkusen), Sara Däbritz (SC Freiburg), Melanie Leupolz (Bayern München), Jenny Gaugigl (Bayern München), Rieke Dieckmann (SV Meppen)

Angriff: Pauline Bremer (Turbine Potsdam), Linda Dallmann (SGS Essen), Lena Petermann (University of South Florida), Madeline Gier (SGS Essen)

Auf Abruf: Friederike Abt (Herforder SV), Sharon Beck (Bayer Leverkusen), Annabel Jäger (BV Cloppenburg), Manon Klett (VfL Wolfsburg), Louisa Lagaris (USV Jena), Lena Ostermeier (SGS Essen), Carina Schlüter (VfL Bochum), Liesa Seifert (Turbine Potsdam), Daria Streng (SC Freiburg), Marie-Joelle Wedemeyer (VfL Wolfsburg)

Hier gibt es alles zum Frauenfußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel