Rückschlag für Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt: Das Team kam in einem Nachholspiel gegen die SG Essen-Schönebeck nur zu einem enttäuschenden 2:2 (0:0) und hat als Tabellendritter drei Punkte Rückstand auf das punktgleiche Spitzenduo Turbine Potsdam und Bayern München.

Angreiferin Caroline Hamann brachte die Gäste zunächst in Führung (70.).

Sarah Schatton (77.) und Sandra Smisek (84.) drehten zwischenzeitlich die Partie zugunsten des Meisters, ehe ein spätes Tor von Sandra Deilmann (89.) der SG Essen-Schönebeck noch einen Zähler sicherte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel