Dank einer glänzend aufgelegten Dzsenifer Marozsan haben die deutschen U-19-Juniorinnen in der zweiten Qualifikationsrunde einen großen Schritt in Richtung EM gemacht.

Die Torjägerin hatte mit 4 Treffern erneut großen Anteil am 7:0 (1:0)-Kantersieg gegen die Slowakei. Bereits beim 4:0 gegen Russland hatte sie 3 Mal eingenetzt.

Alexandra Popp und Marina Hegering mit 2 treffern sorgten für den Endstand.

Im abschließenden Spiel gegen Irland genügt dem DFB-Team ein Unentschieden, um sich sicher für die EM in Weißrussland zu qualifizieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel