Der Streit zwischen dem Fußball-Weltverband (FIFA), der Europäischen Fußball-Union (UEFA) und der polnischen Regierung spitzt sich zu.

Die von der FIFA gesetzte Frist zur Wiedereinsetzung der entlassenen Spitze des polnischen Fußball-Verbandes PZPN hat bislang keine Wirkung gezeitgt.

"Wir stehen an der Seite der FIFA. Sollte die Verbandsspitze bis Montag nicht wieder eingesetzt sein, werden wir ernste Gespräche über die Zukunft der EURO 2012 haben", so William Gaillard als Berater von UEFA-Präsident Michel Platini.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel