Der bislang für das Schiedsrichterwesen im Deutschen Fußball-Bund zuständige Vizepräsident Rainer Koch hat diesen Aufgabenbereich überraschend am Mittwoch abgegeben und DFB-Präsident Theo Zwanziger gebeten, die Zuständigkeit für das Schiedsrichterwesen im DFB-Präsidium neu zuzuordnen.

Der ehemalige Vorsitzende des DFB-Sportgerichts sagte zu seiner Entscheidung: "Volker Roth, der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichterausschusses, wurde bereits am 17. Dezember persönlich und detailliert über Manfred Amerell betreffende Vorgänge informiert, hat diese Informationen jedoch bis heute nicht an mich als zuständiges Präsidiumsmitglied weiter gegeben.

"Ich wurde erst am vergangenen Mittwoch, 3. Februar, erstmals hiervon in Kenntnis gesetzt. Diese fehlende frühzeitige Information durch den Vorsitzenden des Schiedsrichterausschusses ist für mich nicht hinnehmbar und macht mir eine Fortsetzung meiner durch Geschäftsverteilung des DFB-Präsidiums übertragenen Zuständigkeit für den Schiedsrichterbereich unmöglich", erklärte er weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel