Die Frauen des 1. FFC Turbine Potsdam steuern auf Meisterkurs. Der Titelverteidiger und Tabellenführer setzte sich gegen Vizemeister FC Bayern München 2:0 durch und baute den Vorsprung auf Verfolger FCR Duisburg bei noch vier ausstehenden Spielen auf acht Punkte aus.

In einem zweiten Nachholspiel des 14. Spieltags trennten sich DFB-Pokalfinalist FF USV Jena und der Hamburger SV 2:2 (1:1). Potsdam erwischte einen Start nach Maß. Schon in der 9. Minute sorgte Nadine Keßler für die Führung, Fatmire Bajramaj stellte noch vor dem Seitenwechsel den Endstand her (30.).

In Jena traf zunächst Ana Maria Crnogorcevic (27.) zur Gästeführung. Genoveva Anonma (32.) und Susann Utes (51.) drehten das Spiel, ehe Nicole Zweigler (67.) dem HSV zumindest einen Punkt sicherte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel