Der frühere Bundesligaprofi Thomas Linke ist neuer Sportdirektor beim Regionalligisten RB Leipzig. Dies teilte der Klub am Montag mit.

"Ich denke, dass ich in den letzten Jahren in meiner Funktion als stellvertretender Sportdirektor in Salzburg viel Erfahrung sammeln konnte und nun der richtige Zeitpunkt gekommen ist, selber Verantwortung zu übernehmen.

Das Projekt in Leipzig ist eine große Herausforderung und eine Chance für mich", sagte Linke.

Unter Giovanni Trapattoni holte Linke als Spieler 2007 den ersten österreichischen Meistertitel für RB Salzburg. Der 41-Jährige soll Leipzig in die Bundesliga führen. Derzeit belegt Leipzig in der Regionalliga Nord den vierten Platz.

Linke begann seine Bundesliga-Karriere bei Schalke 04, 1997 gewann er mit den "Königsblauen" den UEFA-Pokal.

Anschließend wechselte er zu Bayern München. Mit dem Rekordmeister gewann Linke fünf deutsche Meistertitel, die Champions League 2001 und den Weltpokal im gleichen Jahr.

Ein Jahr später wurde der gelernte Verteidiger mit der Nationalmannschaft Vize-Weltmeister.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel