Ronny Kockel, Torhüter des ehemaligen Pokalsiegers KFC Uerdingen, ist bereits am frühen Samstagmorgen vor einer Krefelder Diskothek zusammengeschlagen worden und liegt mit schweren Gesichtsverletzungen im Krankenhaus.

Das berichtet der Spitzenreiter der Niederrheinliga auf seiner Homepage.

Der KFC hatte zuletzt für Negativ-Schlagzeilen gesorgt, als das Spitzenspiel bei Germania Ratingen nach heftigen Krawallen abgebrochen werden musste.

Es war zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Uerdinger Fans gekommen. Auch Uerdingens Vorsitzender Lakis Kourkoudialos musste von einem Notarzt behandelt werden, nachdem er Pfefferspray ins Auge bekommen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel