Der Chemnitzer FC hat den Aufstieg in die 3. Liga geschafft.

Am 33. Spieltag setzten sich die von Gerd Schädlich traininerten Sachsen vor 12.837 Zuschauern 1:0 (0:0) gegen RB Leipzig durch.

Mit 79 Punkten steht Chemnitz damit bereits vor dem letzten Spieltag als Meister der Regionalliga Nord fest.

Der CFC ist nach dem West-Regionalligisten Preußen Münster der zweite Aufsteiger in Liga drei.

Mit seinem 25. Saisontor machte CFC-Stürmer Benjamin Förster den Sieg perfekt (46.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel