Jörg Schmadtke hat Befürchtungen, dass die Einführung der Torlinientechnologie nur der Anfang von technischen Neuerungen im Fußball sein könnte.

Beim SPONSORs Sports Venue Summit in der Handelskammer Hamburg sagte Schmadtke:

"Wenn wir die Technologie einführen, dann muss man sich darauf gefasst machen, dass wir irgendwann die Diskussion haben werden, ob mithilfe von Technologien über Abseits und Aus entschieden werden kann."

Er äußerte die Befürchtung, dass der Schiedsrichter bei solch einer Entwicklung viele Entscheidungen nur noch mit einem Blick auf seine Uhr treffen würde.

"Dann haben wir einen Uhr-Schiedsrichter, aber wollen wir das?"

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel