In der Regionalliga Südwest hat der FC Homburg 08 am 7. Spieltag den zwischenzeitlichen Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Elf von Coach Christian Titz kam im Spiel beim SSV Ulm nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus.

Dabei gingen die Homburger, die noch ohne Neuzugang Enis Hajri (1. FC Kaiserslautern) auskommen mussten, der noch keine Spielberechtigung hat, im Donaustadion früh durch den Ex-Profi Alban Ramaj mit 1:0 in Führung.

In einem ausgeglichenen, flotten Regionalliga-Spiel glichen die Gastgeber kurz vor der Pause durch Ruben Rodriguez aus. Der Spanier traf einen Distanzschuss aus 25 Metern optimal, der Ball schlug links am Innenpfosten ein, prallte von dort zum 1:1 in die Maschen.

Im Anschluss waren beide Teams um eine Entscheidung bemüht, weitere Tore fielen jedoch nicht mehr.

Nach dem Spiel äußerte sich Ulm-Keeper Holger Betz gegenüber SPORT1 glücklich über den Punktgewinn gegen den Aufstiegskandidaten aus Homburg. "Wir haben gegen einen starken Gegner eine Zähler geholt, der für uns Gold wert ist", erklärte der 35-Jährige.

Die Ulmer stehen nach dem Spiel mit vier Zählern auf dem 14. Tabellenrang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel