Die SG Wattenscheid 09 hat auch im achten Anlauf den ersten Saisonsieg verpasst. Trotz 2:0-Führung kam der Tabellen-16. der Regionalliga West bei Rot-Weiss Essen nicht über ein 2:2 hinaus.

Zur Pause führten die Gäste 1:0. Alexander Thamm (11.) hatte die Wattenscheider per Kopf in Führung gebracht. Die Gastgeber wurden anschließend stärker und hatten nur vier Minuten später die große Chance zum Ausgleich.

Nach einem Foul von Sven Preissing an Christian Knappmann zeigte Schiedsrichter Bastian Börner auf den Elfmeterpunkt. Doch der Gefoulte scheiterte mit seinem zentral getretenen Strafstoß an Wattenscheids Keeper Lukas Fronczyk.

In der 23. Minute traf Michael Lalentin mit einem Kopfball aus kurzer Distanz nur die Unterkante der Latte.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Berkant Canbolut (65.) mit einem sehenswerten Schuss in den linken Winkel auf 2:0 und brachte die Gäste damit scheinbar auf die Siegerstraße.

Doch nach einem Handspiel von Thamm (74.) im Strafraum der Wattenscheider entschied Schiedsrichter Börner zum zweiten Mal an diesem Abend auf Strafstoß. Diesmal trat Kevin Pires-Rodrigues an und verwandelte sicher links unten.

Benedikt Koep (80.) gelang mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel der Ausgleich für Essen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel