vergrößernverkleinern
Lukas Raeder machte den spielentscheidenden Fehler © getty

Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat den Aufstieg in die Dritte Liga verpasst. Nach der 0:1-Hinspielniederlage bei Fortuna Köln gewannen die Münchener am Sonntag zwar mit 2:1 im Grünwalder Stadion, durch das Auswärtstor steigen aber die Kölner auf.

Köln schaffte die Rückkehr in den bezahlten Fußball in einem verrückten Match durch das Kopfballtor von Oliver Laux (90.+4) in der Nachspielzeit.

Das Hinspiel hatten die Rheinländer 1:0 gewonnen.

Doppelter Torschütze für die Bayern war der Österreicher Ylli Sallahi (20./87.). Der Kölner Kristoffer Andersen (79.) sah die Gelb-Rote Karte, dann war Sallahi per Traumtor zum 2:0 für die Bayern erfolgreich.

Der FCB schien auf dem Weg in Liga drei. Dann schlug Laux zu, profitierte allerdings von einem eklatanten Torwartfehler. Der entscheidende Treffer fiel in der 94. Minute.

Am Gegentor maßgeblich beteiligt war Schlussmann Lukas Raeder, der einen Ball durch die Hände rutschen ließ.

Hier gibt es alles zur Regionalliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel